Beschreibung

Unsere Keramiken sind überwiegend auf der Töpferscheibe gedreht, manchmal auch aufgebaut. Wir arbeiten zumeist mit einem westerwälder Steinzeugton, seltener auch mit Porzellan. So entstehen Gebrauchsgefäße, Einzelstücke und Figuren für den Garten.
Da wir in einer sehr waldreichen Gegend leben, ist für uns Holz als nachwachsender Rohstoff der ökologisch beste Energieträger. Holz hinterläßt beim Brennen Spuren auf den Keramiken: Holzasche legt sich auf die Töpfe und schmilzt bei 1300°C zu einer Glasur aus. Reduzierende Ofenatmosphäre (rauchiges Feuer) entzieht dem Ton und den Glasuren Sauerstoff und führt zu Farbvariationen. Flammen hinterlassen Spuren, wie Licht und Schatten, auf den Gefäßen. Das Brennen mit Holz gibt uns vielfältige Möglichkeiten, den Brennverlauf zu steuern und somit auch diesen letzten Fertigungsschritt kreativ zu gestalten.

Standort DAF // 2020
Kategorien
mood_bad
  • Keine Rezensionen vorhanden.
  • chat
    Rezension erstellen